Grüner Star

Die Erkrankung

Der Grüne Star, auch bekannt als Glaukom, stellt eine Schädigung des Sehnervs dar, der ohne Behandlung zur Erblindung führen kann. Die häufigste Ursache für die Sehnervschädigung stellt ein erhöhter Augeninnendruck dar, der aus einer Störung der Kammerwasserzirkulation des Auges resultiert. Für einen gesunden Sehnerv ist eine gleichmäßige Zirkulation dieses Kammerwassers essentiell. Beim Grünen Star ist das Gleichgewicht zwischen ein- und abfließender Flüssigkeit nicht mehr gegeben, so dass der Druck im Auge stetig steigt. Die Betroffenen haben in den ersten Krankheitsstadien keine Beschwerden, auch wenn schon leichte Einschränkungen des peripheren Gesichtsfelds entstanden sind. Ohne Behandlung schreitet diese Erkrankung immer weiter fort, bis es schließlich zum vollständigen Verlust der Sehkraft kommen kann. Da der durch den Grünen Star entstandene Schaden am Sehnerv nicht wieder behoben werden kann, ist eine schnellstmögliche Behandlung und Prophylaxe dieser Krankheit von besonderer Wichtigkeit.

Die Behandlung

Die Glaukom-Behandlung findet in der Regel durch Medikamente statt. Diese werden meist in Form von Augentropfen verabreicht. Diese fördern entweder die Kammerwasserzirkulation, oder greifen in die Produktion des Kammerwassers ein und senken so den Augeninnendruck. Allerdings kann es vorkommen, dass diese Augentropfen nicht besonders gut vertragen werden oder nicht ausreichend wirksam sind um den Augeninnendruck zu senken. Eine moderne Methode der Behandlung des Grünen Stars  stellt die sogenannte Selektive Lasertrabekuloplastik (SLT) dar. Diese schonende Laserbehandlung kann den Augeninnendruck bis zu 20% senken. Die SLT verbessert gezielt den Abfluss des Kammerwassers im sogenannten Kammerwinkel des Auges. Durch den Laser werden bestimmte Pigmente im sogenannten Trabekelmaschenwerk aktiviert, die nach der Behandlung vom Körper selbstständig abgebaut werden. Dadurch kommt es nach und nach zu einer verbesserten Zirkulation des Kammerwassers. Dieser Effekt dauert in den meisten Fällen mehrere Jahre an und erfordert im Normalfall keine zusätzliche medikamentöse Behandlung. Die Behandlung wird in der Augenarztpraxis in München-Grünwald ambulant durchgeführt, ist besonders schonend und für den Patienten absolut schmerzfrei. Bei Bedarf kann die Behandlung mehrfach wiederholt werden. Durch den Laser wird die Pigmentaktivierung im Kammerwinkel besonders punktgenau und schonend durchgeführt, so dass durch die Behandlung das Kammerwinkelgewebe selbst nicht geschädigt wird und auch keinerlei Auswirkungen auf das umliegende Gewebe erfolgen.

 

Gerne informieren wir Sie detaillierter über dieses Thema.

Die Diagnostik

Scheimpflug-Imaging

Die beste Möglichkeit um den vorderen Augenabschnitt darzustellen und zu untersuchen bietet das so genannte Scheimpflug-Imaging. Nur dieses Verfahren ermöglicht eine genaue Analyse der Hornhaut,  der vorderen Augenkammer, der Regenbogenhaut und der Linse. Durch die umfangreiche Betrachtungsmöglichkeit des Auges, die mit dieser Methode gewährleistet wird, kann nahezu jeder Bereich des Auges betrachtet werden.

Dadurch können speziell Linsentrübungen (Katarakt) und viele andere schwerwiegende Augenerkrankungen frühzeitig und umso genauer diagnostiziert werden. Nur durch die genaue und vor allem frühzeitige Diagnosestellung kann eine dementsprechend erfolgreiche Behandlung ermöglicht werden und die Heilungschancen umso besser.

Pachymetrie

Mit einer Pachymetrie wird die individuelle Hornhautdicke des Auges bestimmt. Besonders im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung des Grünen Stars (Glaukoms) ist diese Untersuchung besonders empfehlenswert. Bislang wird nicht selten der Zusammenhang zwischen der Hornhautdicke und der Berechnung des Augeninnendrucks vernachlässigt. Neueste Forschungen zeigen einen deutlichen Zusammenhang zwischen der Hornhautdicke und einer grüner Star-Erkrankung. Deshalb ist die Messung der Hornhautdicke für die Bestimmung des Augeninnendrucks unerlässlich.

In unserer Augenarztpraxis bieten wir verschiedene Verfahren zur Bestimmung der Hornhautdicke an. Aus diesen Werten lässt sich die individuelle Dicke optimal einschätzen und bei der Behandlung des Grünen Stars miteinplanen.